Hefe-Apfelkuchen mit Muh-Muh-Streuseln

Rezept von Kerstin Blömer

Hefeteig:
1 Würfel Hefe
1/4 l lauwarme Milch
100 g Butter
100 g Zucker
500 g gesiebtes Mehl
1 TL Rum
1 Prise Salz

Belag:
1 kg säuerliche Äpfel=Elstar
Zitronensaft

Streusel:
230 g Butter
120 g Sahne Muh-Muhs
300 g Mehl
150 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitungsschritte:

Teig:
Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hinein drücken, die frische Hefe hineinbröckeln und mit etwas Zucker, Mehl und Milch zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Den restlichen Zucker, die zerschmolzene Butter, Salz mit der restlichen Milch zugeben und mit dem Vorteig kneten bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Belag:
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ganz dünne Spalten schneiden / hobeln und sofort mit Zitronensaft mischen.

Streusel:
Die Muh-Muhs auspacken, halbieren und klein würfeln, umso kleiner - umso schneller lösen Sie sich auf.
Butter + Muh-Muhs bei schwacher Hitze schmelzen lassen, so dass die Muh-Muhs sich kompl. aufgelöst haben, dann etwas abkühlen lassen.
Mehl, Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel miteinander vermischen, Butter-Muh-Muhs-Masse dazugießen und mit den Händen zu Streuseln verkneten.

Jetzt geht's los:
Zuerst die beiden Backblecke mit Butter auspinseln und bemehlen. Den Teig teilen und in beiden Formen auslegen und 15 Min. erneut gehen lassen.
Die Äpfel in beiden Formen verteilen und mit Streuseln bedecken.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft 25 - 30 Min. backen.