Toffee-Bienenstich

Zutaten:

Für den Teig:
100 g Butter
50 g Zucker
2 Eier
200 g Quark
400 g Mehl
1 Packung Backpulver

Für den Belag:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
5 Original Sahne Muh-Muhs Toffees
150 g Mandelblättchen

Für die Füllung:
5 Original Sahne Muh-Muhs Toffees
2 EL Wasser
200 g weiße Schokolade
500 ml Sahne

Zuerst fettest du ein Backblech, belegst es mit Backpapier und stellst einen Backrahmen (30 x 30 cm) darauf. Die Butter rührst du dann mit dem Zucker schaumig und gibst die Eier sowie den Quark dazu. Dann werden das Mehl und das Backpulver eingearbeitet. Den Teig, den du dann geknetet hast, drückst du gleichmäßig in den vorbereiteten Backrahmen. Tipp: Da der Teig ganz widerspenstig klebt, macht man das am besten mit feuchten, kalten Händen! Den Ofen kannst du inzwischen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Original Sahne Muh-Muhs Toffees kleinschnippeln und dann die Butter mit Zucker und Vanillezucker unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. In diese heiße Karamellmasse rührst du die Toffees ein, die darin schmelzen. Zum Schluss gibst du noch die Mandelblättchen dazu – dann kommt die Masse zu dem vorbereiteten Teig aufs Blech. Schön glattstreichen nicht vergessen, denn jetzt muss das Ganze für etwa 25 Minuten backen. Für die Füllung hackst du erst die weiße Schokolade klein und schneidest wiederum die Toffees in kleine Stückchen. Die Toffees lässt du in einem Topf mit Wasser unter gelegentlichem Rühren schmelzen, den du dann vom Herd nimmst, um die Schokolade darin zu zerlassen. Du solltest so lange rühren, bis sie sich völlig aufgelöst hat.

Sobald die Masse höchstens noch handwarm ist, schlägst du die Sahne steif und gibst sie vorsichtig darunter. Den Bienenstich schneidest du jetzt in vier Quadrate à 15 x 15 cm, diese halbierst du jeweils und den Deckel unterteilst du nochmals in mehrere Stücke (am besten je 5 x 5 cm). Die Teigböden legst du dann möglichst nahe zusammen, sodass es wieder eine „Platte“ ergibt, die du dann mit der Creme bestreichst und anschließend mit den „Deckeln“ belegst. Mmmmh!